9/07/2007

candle flame poncho


my candle flame poncho
I've finished this lovely piece last autumn and some days ago I added pictures to my flickr, so I was able to add this knitted poncho to my ravelry projects
and very unexpectedly people commented and favoured the pictures, and a big question arised: HOW did you do that?
well, I just knitted it, of course that's not the whole truth but for some reason it is: it started as a normal candle flame shawl and I simply stopped increasing on the left side when I reached the width I wanted to have. But now the whole story . . .

mein candle-flame-Poncho
Den Poncho hab ich schon letzten Herbst fertig gekriegt aber erst vor ein paar Tagen hab ich davon Fotos gemacht um sie zu meinen ravelry Projekten zufügen zu können.
Überraschenderweise haben sich direkt einige Leute dafür interessiert und Kommentare abgegeben, aber vor allem eine Frage kam auf: WIE hab ich das gemacht?
Naja, eigentlich hab ich einfach gestrickt, natürlich ist das nicht die ganze Wahrheit, aber irgendwie schon, denn eigentlich hab ich einfach den Shawl angefangen und dann links keine weiteren Maschen zugenommen als ich die gewünschte Weite erreicht hatte. Aber nun die ganze Geschichte . . .



First I had the pattern of the candle flame poncho, which I fell in love with the first moment I laid eyes on and second I had this beautiful yarn, some balls of a mint-green color and some in a pale yellow (the layout above gives an idea of what I wanted my poncho to shape like and I planed to form rows of yellow and green)
So I started to knit the poncho: I casted on a stitch and followed the instructions for the shawl, after finishing some flames or leaves, whatever you wanna call it I was forced to realize that I simply hadn't enough yarn, not at all!
One ball knitted into the pattern and only about 20 leaves (which was only a corner) and I figured I would need more yarn, MUCH more yarn, so checking my yarn shop, and -taataa- biiig problem, there wasn't enough yarn in my colour
*thinking*
and reordering my ideas for the colours of the poncho, I bought like six more colours and about 15 more balls and created something like the next picture, it's not the original draft (I seem to have thrown it away) but it's showing quite nice, what I had in mind

Also, was ich hatte war die furchtbar schöne Anleitung für den Shawl und ein paar Knäule Garn in einem blassem Gelb und Grün. Ich begann zu stricken, einfach der Anleitung für den Shawl folgend und musste sehr bald feststellen, dass mein Garn auf gar keinen Fall reichen würde, auf gar keinen Fall! Ein Knäul war verstrickt und ich hatte gerade mal 20 Flammen oder Blätter (wie auch immer) gestrickt, das machte nur eine kleine Ecke des zukünftigen Ponchos aus, also bin ich wieder in den Wollladen und musste erschrocken feststellen, dass meine Farben nicht mehr vorrätig waren
*überlegenderweise nach Hause*
ich hab mich dann entschlossen einige weitere Knäule zu kaufen in etwa sechs weiteren Farben und eine Skizze erstellt, in etwa wie das nächste Bild (es ist nicht die originale Skizze, zeigt aber ziemlich genau, was ich im Kopf hatte)



starting again I followed the pattern until I reached the width I wanted my poncho to have (in my case 12 leaves wide) and worked intarsia to integrate the new colours. (if it was really intarsia I can't tell, but it's very close to that technique and I think describes the best, what I did)
always following my sketch

Wieder angefangen habe ich denn wieder der Anleitugn für den Shawl gefolgt, bis mein Poncho die Breite erreicht hatte, die er sollte (~ 12 Blätter) und hab dann mittels Intarsien die weiteren Farben eingearbeitet
immer meiner Skizze folgend



and this picture somehow shows the way I stopped increasing on the left side, but still continued to increase at the right. When I had the lenght I wanted to achieve I stopped increasing at the right as well, which automaticly leads to a decreasing edge and therefore ending.
the 'just stop' increasing is not that simple, you still need to knit2together to get rid of the purl2 bridge which is made between every candle flame, but if you follow this, it's really all I've done.

das obige Bild zeigt wie ich die Rechteckform gemacht habe, indem ich auf der linken Seite nicht weiter Maschen zugenommen habe, aber an der rechten Seite eben schon. Als ich die Länge erreicht hatte, die ich wollte, hab ich dann auch auf der rechten Seite aufgehört zuzunehmen und das führte dann automatisch dazu, dass sich der Shawl ausdünnte und somit endet.
Die Aussage *einfach nicht mehr zunehmen* stellt sich nicht ganz so einfach dar, denn man muss schon noch die Randmaschen zusammenstricken, um die 2LM-Brücke zwischen den einzelnen Blättern aufzulösen, aber wenn man das macht, ist das quasi exakt das, was ich auch gemacht hab.




finishing: seaming one side only leaving space for the head

Fertig machen: eine Seite zusammennähen und nur Platz für den Kopf lassen

Kommentare:

  1. Extrem hübsch!

    Liebe Grüsse von der

    Garnprinzessin

    AntwortenLöschen
  2. Genius !
    My Mum's knitting the Candle Flame Shawl too and I think she'll finish this weekend.
    She struggled a bit in the beginning especially with the angle of the tip here she suspect the shawl will be more of a cape.
    Love the colour mix too !

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.